Tel.: (0 44 95) 2 55
Das Kattagehge - eine unserer begehbaren Tieranlagen
Das Kattagehge - eine unserer begehbaren Tieranlagen
Über den Tierpark

Über 600 Tiere aus aller Welt finden bei uns ihr artgerechtes Zuhause. Hier brüllt der Löwe, dort kreischt ein Papagei! Ein Äffchenbaby versteckt sich hinter der Mama... guck mal wie süß! Viele exotische Tiere leben bei uns auf 17 Hektar naturbelassenem Areal, ein beeindruckendes Schauspiel für die ganze Familie! Zum 50-jährigen Bestehen in diesem Jahr haben wir wieder viele Gehege modernisiert und neu gestaltet. Bei einem Rundgang gibt es 120 Tierarten zu entdecken. Faszinierend sind die begehbaren Freiflugvolieren, in der Rote Sichler, Kuhreiher, Ibisse und Seidenreiher aus nächster Nähe beobachtet werden können. Besonders beliebt sind die Affenanlagen - vom “Laufsteg” der Berberaffen über die begehbare Kattaanlage bis hin zur Gibboninsel, auf denen die Gibbons umgeben von Wasserläufen frei leben und dem Besucher gefühlt zum Greifen nah sind! Lustig geht es es bei den Erdmännchen zu... Respekt verschaffen sich die majestätischen Tiger. Zebras und Flusspferde, Hängebauchschweine und Flamingos - die ganze bunte Tierwelt präsentiert sich entspannt von seiner besten Seite!

Wildes Engagement

Silent Forrest Kampagne

in den Wäldern Südostasiens werden tagtäglich tausende Singvögel gefangen. Die Vögel werden dann auf den großen Vögelmärkten gehandelt. Einige werden zu Haustieren, andere Vögel werden zu Teilnehmern von Gesangswettbewerben, bei denen die Sieger hohe Preisgelder erhalten. Allerdings überleben nur sehr wenige Vögel die ersten Tage ihrer Gefangenschaft. Aufgrund dieser Bejagung beginnt ein Aussterben vieler Singvögelarten. In einigen Gegenden sind manche Arten sogar schon ganz verschwunden.

Der Europäische Zooverband (EAZA) hat sich dieser Problematik angenommen und unterstützt die https://www.silentforest.eu/join-the-campaign/donate/.
unter diesem link finden Sie Informationen, wie auch Sie die Kampagne mit Ihrer Spende unterstützen können. Darüber würden wir uns auch sehr freuen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wildkamel mit Jungtier
Wildkamel mit Jungtier

Bündnis für Wildkamele 


Das einhöckerige Dromedar und das zweihöckerige Trampeltier sind die bei uns bekanntesten domestizierten Kamele. Natürlich gibt es noch weitere Arten: Die Lamas, die Guanakos, die Vikunja und auch die Alpakas zählen zur Art der Kamele

Es gibt allerdings noch eine dritte, fast unbekannte und vom Aussterben extrem bedrohte Kamelart, die in keinem Zoo der Welt zur Arterhaltung aufgezogen wird und für deren Schutz sich das „Bündnis Wildkamel“ engagiert: das zweihöckerige Wildkamel.

Dieser Verein, der sich unter anderem mit der Wild camel protection foundation zusammengetan hat, möchte das vom Aussterben bedrohte Wildkamel (Camelus ferus) und seinen Lebensraum im einzigartigen Ökosystem der Wüste Gobi im Nordwesten Chinas sowie im Südwesten der Mongolei schützen.

Wir vom Tier- und Freizeitpark Thüle sind Partner des „Bündnisses Wildkamel“ und möchten damit den Erhalt der zweihöckrigen Wildkamele ganz besonders unterstützen. Dieses werden wir sowohl durch Besucheraufklärung als auch durch finanzielle Spenden tun.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserem Beispiel folgen würden. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.

https://www.wildkamel.de/

Zootier des Jahres 2019
Zootier des Jahres 2019

Zootier des Jahres 2019 - Der Gibbon

Gibbons gelten als die bedrohtesten Menschenaffen der Welt, doch kaum jemand weiß um die prekäre Lage dieser asiatischen Baumbewohner. Ganz im Gegensatz zu ihren viel bekannteren großen Verwandten, den Gorillas, Orang-Utans, Schimpansen und Bonobos, spielen Gibbons im Interesse der Öffentlichkeit bislang kaum eine Rolle.

Um verstärkt auf die Gefährdung dieser singenden Kletterer aufmerksam zu machen, hat die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) den Gibbon zum „Zootier des Jahres 2019“ gewählt. 

Die Artenschutzkampagne „Zootier des Jahres 2019“ wird zwei wichtige Gibbon-Schutzprojekte in den südostasiatischen Ursprungsländern unterstützten – zum einen ein Projekt in Laos in dessen Wirkungsbereich zwei Gibbonarten leben und zum anderen ein Projekt, das sich für den Erhalt der Gibbons in Vietnam einsetzt.

Der Tier- und Freizeitpark Thüle unterstützen diese wichtige Kampagne durch Spenden und wird seine Besucher in diesem Jahr durch verschiedene Projekte über die charismatischen Tiere und das Artenschutzprojekt "Zootier des Jahres 2019" informieren.

https://zootierdesjahres.de/

Mitgliedschaften

Zootier des Jahres 2019

weitere Informationen

Information

Tier- und Freizeitpark Thüle
Über dem Worberg 1
26169 Friesoythe-Thüle

Tel: (0 44 95) 2 55
Fax: (0 44 95) 4 21
info@tier-freizeitpark.de

Öffnungszeiten 2019:

Ab 28.10.2019 Winterpause.

Öffnungszeiten 2020: 

07.03. und 08.03.2020,14.03. und 15.03.2020 sowie 21.03 und 22.03.2020 geöffnet.

Ab dem 28.03 täglich geöffnet bis einschließlich 25.10.2020. Ab dem 26.10.2020 Winterpause.

Ausgenommen: 15.04-17.04, 20.04, 27.04, 04.05, 11.05, 18.05 und 25.05. An disen Tagen bleibt der Park geschlossen.

Tagesöffnungszeiten jeweils von 09:00 - 18:00 Uhr.

Kassenöffnung bis 17:00 Uhr.

 

 

 

 

Facebook


Zur Facebook-Seite

Tierpark Thüle Logo